Monatsarchiv: Oktober 2013

Der Schleifer sieht wieder aus wie neu!

Unser Schrauber Peter Rezek hat sich mal wieder selbst übertroffen: Der schon fast schrottreife Schleifer, welcher für die Stromübertragung zwischen Königsstuhl und Drehbühne zuständig ist, wurde in hingebender Kleinarbeit von unserem Chefrestaurator nicht nur in Schuss gebracht. Er würde bestimmt auch heutigen Standarts entsprechen! 🙂

Vielen Dank Peter für deine Mühen!

Überall Fenster!

Bei sonnigem Wetter konnte an diesem Samstag mit fleißigem Einsatz von Gerald Stich, Peter Rezek und Andreas Neumann das Drehscheibenhäuschen verglast werden. Dies stellte, aufgrund der beträchtlichen Anzahl von 75 Fenstern, keine ganz leichte Aufgabe dar. Mit viel Zeit und Elan, unserem Meister vom Fach Gerald und viiel Silikon konnte nun auch diese Baustelle fertiggestellt werden.

Vielen Dank an alle Helfer, vor allem auch an Gerald Stich!

Installation der elektrischen Bauteile des Antriebs

Durch den Arbeitseinsatz von Max Roesler, Peter Rezek und Andreas Neumann konnte das Projekt „Antrieb Drehscheibe“ wieder ein Stück weiter nach vorn gebracht werden. Es wurden installiert: der Fahrschalter, die Fahrwiderstände, der Sicherungskasten, der Niederspannungsverteiler, der neue Endlagenschalter und die alte Warntröte.

Vielen Dank vor allem an Peter Rezek der bereits wieder sein nächstes zu restaurierendes Bauteil abgeholt hat: Der elektrische Kontakt zwischen Drehscheibe und Antrieb erfolgt mittels Schleifer am Königsstuhl. Damit dieser auch wieder seinen Dienst verrichten kann, gibt es eine Generalüberholung unseres Chefrestaurators! 😉

Richtfest Drehscheibenwärterhäuschen

Endlich war es soweit: Das langersehnte Ziel, die Erneurung des alten Drehscheibenhäuschens der Amberger Drehscheibe wurde endlich Wirklichkeit. In gemeinsamer Arbeitsaktion wurde gesägt, gepinselt geschraubt, gewerkelt.. Zur Fertigstellung halfen alle mit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Häuschen hat nun einen neu geschweißten Unterbau, ein neues Dach bestehend aus Dachlatten und Dachpappe, eine neue Verkleidung aus Nut-und-Federbrettern und einen neuen verzinkten und schwarz lackierten Boden. Kurz um: der Drehscheibenantrieb ist wieder eingehaust.

An alle Helfer ein herzliches Dankeschön!

Ebenfalls geht ein großer Dank an die Firma Holzner in Amberg, welche uns das Holz dafür zur Verfügung gestellt hat!

Max bei der Arbeit

Fröhliches Streichen

Das Arbeitsteam

Erste Seite fertig…

 

Der Max, völlig geschafft von der Arbeit!

Der Max, völlig geschafft von der Arbeit!

Revision E-Motor abgeschlossen

Durch die nette und sehr kompetente Hilfe von Herrn Ritz konnte dem E-Motor der Drehscheibe wieder Leben eingehaucht werden. Der Motor wurde durch die Fa. Ritz aus Amberg komplett zerlegt, gereinigt und neu imprägniert. Auch wurden defekte Widerstände getauscht und der ganze Antrieb getestet.

Für die tolle Hilfe ein herzliches Vergelt’s Gott!

 

 

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com